Zu Besuch an der Dr. Georg-August-Zinn-Schule in Gudensberg

Am Montag, den 28.03.2022 besuchten die Klassen F6b und H8a der Schule Hegelsberg in Kassel die Dr. Georg-August-Zinn-Schule in Gudensberg.

Nachdem einige Kolleginnen der Schule Hegelsberg davon erfahren hatten, dass in der Turnhalle der GAZ in Gudensberg ein Erst-Aufnahmelager für Mütter mit ihren Kindern aus der Ukraine errichtet wurde und die Schülerschaft der GAZ kleine Willkommens-Geschenketüten mit Spielen, Malsachen, Süßigkeiten und anderen Kleinigkeiten organisiert und vorbereitet hatten, beschlossen die Klassenlehrerinnen und -lehrer der F6b und H8a der Schule Hegelsberg gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern, sich anzuschließen. So wurden im Rahmen eines spontanen Projektes Beutel mit dem Hegelsberg-Logo mit der schuleigenen Siedruck-Maschine bedruckt, die dann von den Schülerinnen und Schülern mit viel Eifer und Liebe gefüllt wurden. Unterstützung beim Siebdruck gab es von zwei Schülern aus der R10b und Herrn Erlebach sowie Herrn Lechte, die im Laufe eines Vormittags mit viel Geduld gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern 40 Beutel bedruckten.

Nach einer Woche Vorbereitung ging es dann am 28.03.2022 mit dem Bus nach Gudensberg. Herr Breithaupt hieß die Schülerinnen und Schüler herzlich willkommen und ermöglichte eine Führung durch die Turnhalle. Dort wurde zunächst das Aufnahmelager begutachtet. 200 Betten für Mütter mit ihren Kindern waren dort vorbereitet, eine riesige Halle voll mit Übernachtungsmöglichkeiten. Kaum vorstellbar, wie es wohl sein würde, wenn alle Betten gleichzeitig belegt wären und sich so viele fremde Menschen einen großen Raum zum Schlafen teilen…

Eine gute halbe Stunde später waren alle Beutel nach Jungen und Mädchen und verschiedenen Altersgruppen sortiert und eine kurze Wanderung zur Obernburg stand an. Bei blauem Himmel und Sonnenschein genossen die Schülerinnen und Schüler ihr Frühstück und den Ausblick über Gudensberg und die umliegenden Ortschaften. Gegen Mittag ging es mit dem Bus zurück nach Kassel.

Ein herzlicher Dank geht an unsere SV, die die Beutel gespendet und den Förderverein, der die Kosten für die Fahrkarten übernommen hat! Ohne das wäre die Spendenaktion nicht so ohne weiteres möglich gewesen.

Ebenfalls an Herrn Breithaupt, der die Idee der Willkommens-Tüten nach Kassel weitergetragen, die Organisation seitens der GAZ in Gudensberg übernommen und den Besuch somit überhaupt erst ermöglicht hat, geht ein großes Dankeschön!

Und natürlich geht ein ganz, ganz großer Dank an Herrn Lechte, Frau Gschneidtner, Frau Gottmann und Frau Grebe, die gemeinsam mit ihren Klassen die Beutel bedruckt, befüllt und alles weitere organisiert haben!

Wir hatten einen tollen Tag und sind dankbar für das tolle Engagement und den Einsatz unserer Schülerinnen und Schüler der Schule Hegelsberg, die mit so viel Eifer und Liebe in so kurzer Zeit kleine Willkommensgeschenke für die Kinder aus der Ukraine gezaubert haben, um ihnen eine Freude zu machen und den Start in Deutschland ein wenig zu erleichtern. Der größte Dank geht an euch, das habt ihr einfach richtig, richtig toll gemacht!!!

Frau Krug

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.